Statement zur ITF World Tennis Tour 2019 :

Die ITF hat zum 1.Januar 2019 gravierende Änderungen vorgenommen. Mit Beginn der ersten Turnierwoche in 2019 zeigt sich zunehmend eine katastrophale Situation für einen Großteil aller aktiven Spieler. 

Die radikale Veränderung der Teilnehmerzahlen in den Qualifikationen bei den bisherigen Futures Turnieren ( jetzt ITF World Tennis Tour) auf nur 24 Spieler ( vorher 32, meist 64 oder 128) nimmt hunderten von Spielern die Chance auf internationalen Turniere zu spielen.

Aber auch auf ATP Ebene wurde die Anzahl der Teilnehmer bei Challenger Turnieren drastisch von 32 auf nur 4 Spieler gesenkt. Fairerweise muss hinzugefügt werden, daß bei diesen Turnieren die Hauptfelder von 32 auf 48 Spieler aufgestockt wurde).  Durch diese Änderung spielen aber dadurch aktuell wesentlich mehr Spieler mit einem ATP Ranking von ca. 300 bis 400  auf den kleineren Turnieren der ITF World Tennis Tour und nehmen dadurch weitere wichtige Plätze in Anspruch. 

Schon Mitte 2018 wurde  von der ITF eine sogenannte Shadow - Weltrangliste publiziert, die eine Trennung der bis Ende 2018 gültigen ATP/WTA Weltrangliste  in ein ATP/WTA Ranking  und in ein  ITF World Tennis Tour Ranking vorbereitet hat.  Eine fatale Entscheidung, die damit- wenn man genau hinschaut -  noch wenigeren Spielern die Möglichkeit gibt je an einem ATP / WTA Wettbewerb teilzunehmen.

Nicht nur hunderten von Top Spielern, die sich jahrelang entwickelt haben und die Futures Turniere belebt haben wird ein großer Traum genommen - Nein, sondern auch dem so wichtigen Nachwuchs. 

Aktuell werden nur 5 Spots jeweils auf den 15.000 Dollar Turnieren der ITF World Tennis Tour  für Junioren, die aber TOP 100 in der Junioren Weltrangliste stehen müssen, vergeben. Auch hier eine fatale und meist aussichtslose Situation für gute Nachwuchsspieler, die sich auf nationaler Ebene präsentieren und nicht Zeit und Geld für die internationale Karriere als Junior haben.

Vor dieser Regel Änderung versprach die ITF ihren Spielern eine verbesserte Infrastruktur der Turnierserie ( insgesamt mehr Turniere und mehr Turniere in erreichbarer Nähe) , u.a. um die enormen Kosten auf der Tour zu reduzieren. Leider ist dies überhaupt nicht umgesetzt worden, sodaß auch hier weitere Schwierigkeiten aufgebaut worden sind.

Alle nationalen und regionale Verbände einschließlich der verantwortlichen Trainer müssen hier reagieren. Die negativen Folgen für den Tennissport und deren Spieler werden aktuell weltweit erkannt und in den social -media Kanälen publiziert und über Änderungen diskutiert. 

Über die sozialen Medien unterstützen wir die Umsetzung einer schnellstmöglichen Änderung dieser neuen ITF Regeln.

Facebook: Change ITF Rules  // Petition: Change ITF Rules ( bitte teilnehmen..)

Unser Änderungs- Vorschlag:

  • So schnell wie möglich zurück zum altbewährtem System /Lets go back as soon as posible to the old system. 

  • ATP & WTA Punkte wie noch im letzten Jahr ( in jedem Future Event) /ATP & WTA points like before - in every Future event. 
    Jeder aktive Spieler erhält seine "alten ATP/WTA Punkte und sein altes Ranking zurück. / Every player gets back his "old" ATP WTA points / ranking. 

  • Größe der Qualifikation: 
    Futures: 32 bis 128 Spieler  
    Challenger: 32 Spieler
    ATP 250: 32 Spieler 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

Auf die veränderten Gegebenheiten haben wir uns eingestellt - und die damit verbundene Turniersteuerung, sowie die Anforderungen im gesamten Trainingsprozess für die Saison 2019 angepasst. 

Unser Slogan "ONE STEP MORE" steht und steht nach wie vor im Vordergrund.  Schwerpunkte sind u.a. eine noch bessere Fitness, eine solide mentale Stärke sowie genau abgestimmte Trainingsinhalte aufgrund präziser Matchanalysen.

Nicht nur die ständige  Weiterentwicklung war und ist die Grundlage vieler Erfolge - sondern auch das unbedingte  Festhalten an unsere Grundprinzipien - wie z.B. die individuell abgestimmte Trainingssteuerung, persönliche Betreuung, ausreichende und rechtzeitige Regeneration und das gezielte Anwenden von mentalen Strategien.

In enger Absprache der persönlichen Turnierplanung wird immer wieder das Training bzw. die Trainingssteuerung auf den Spieler abgestimmt und Schwerpunkte festgelegt. Um unsere Spieler bestmöglichst zu betreuen, bieten wir auch 2019 Tourbetreuungen an. Hier werden wir verstärkt auf der ITF World Tennis Tour/ ATP Challenger Tour  präsent sein.

Geplant sind Turnierteilnahmen vor allem in Europa, Asien und Südamerika.

Für diejenigen Spieler, die sich noch in ihrer schulischen Ausbildung befinden, bieten wir in Kooperation mit dem Kurpfalz Gymnasium und Realschule Mannheim eine perfekte Lösung an, um das Thema Leistungssport und Schule optimal  in den Griff zu bekommen. Schon namhafte deutsche Profis sind genau diesen Weg gegangen.. 

Auch dieses Jahr bietet die FTA wieder für talentierte Spieler SCHOOLARSHIPS bis zu 80% an. Hierbei sprechen wir nun auch die "Kleinen" ab 9 Jahren an. 

 

Ich wünsche allen Spielern ein erfolgreiches  Jahr 2019

Robert Meis
Inhaber und Leiter der FTA

 

 

 

 

 

 

Kontakt  Sponsoren & Partner  Copyright  

Future Tennis Academy

Hinter Bühl 10A
78247 Hilzingen

Email: info@ftacademy.de
Tel.:   +49 (0)1622 97 60 55

                                                                 
© Future Tennis Academy 2019
 
       

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok